Straßenexerzitien

Mein freiwilliges Jahr

Neben den morgendlichen Bibelarbeiten und den vielfältigen Gottesdiensten ist das Hineinschnuppern in den Workshop „Straßenexerzitien“ mit Christian Herwartz SJ mein spirituelles Highlight des 100. Katholikentags in Leipzig.

Geistliche Übungen nach Ignatius von Loyola auf der Straße? Geht das? Keine Stille, kein Sich-Zurückziehen, keine Vorträge, nichts lesen… Wir sind ca. 70 Interessenten, wie weiland bei Lk. 10, 1-11. Frauen und Männer aller Altersgruppen. Christian Herwartz erläutert, was man über Exerzitien auf der Straße wissen muss. Er hat diese Form „erfunden“ und mit einem Team jahrelang in Berlin und anderswo ausprobiert. Normalerweise dauern Straßenexerzitien 7-10 Tage, mit spartanischer Unterbringung in Gemeindehäusern.

Was wir im Unterschied zum Bibeltext nicht machen: Wir müssen nicht zu Zweit gehen. Wir müssen keine Dämonen austreiben und keine Kranken heilen. (Warum eigentlich nicht? Das gehörte doch zum [Profil des frühen Gemeindelebens]. Die Jünger sollten schließlich nichts anderes machen, als Jesus selbst bei seinem Kommen.) Wir sollen nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.135 weitere Wörter