Andreas Ebert, Ich bin Jahwe, ich bin da

 

2. Deine Wut und Traurigkeit führen Dich zu Dir
Schau sie an und lass Dir Zeit und vertraue mir.

3. Such mich, ich verberge mich, will gefunden sein.
Mach mich gerne in der Welt unscheinbar und klein.

4. Deine Füße haben Raum, der ist groß und weit.
Ich hab für Dich einen Traum. Komm und sei bereit.

5. Ohne Stock und Schuh und Geld zieh, wohin ich sag.
Denn ich bin es, der Dich hält, jeden neuen Tag.

6. Hat Euch nicht das Herz gebrannt, als ich mit Euch sprach?
Plötzlich habt Ihr mich erkannt, als das Brot ich brach.

Text und Melodie: Andreas Ebert, August 2007